Dorfgemeinschaft Dreisel

Besucherzähler

Heute20
Gestern60
Woche259
Monat745
Insgesamt107543

In der Nacht von Samstag auf Sonntag berichteten einige Dreiseler von einer merkwürdigen Begegnung an der Haustür, während andere wiederum nur eine Tüte mit schokoladigem Inhalt vor ihrer Haustür fanden.

Die einen trafen eine in einem komischen roten Mantel gekleidete Gestalt an ihrer Haustür an, die ihnen eine Tüte mit Leckereien überreichte, dabei schwer verständliches Kauderwelsch durch den langen weißen Rauschebart brabbelte, um dann wieder schnell in der nebeligen Dunkelheit zu verschwinden. Andere wiederum fanden eine solche Tüte ohne persönliche Begegnung erst am nächsten Tag vor ihrer Haustür.

Erfahrene Dreiseler äußerten schnell den Verdacht, dass es sich um den einschlägig bekannten Nikogerd Hundenlaus gehandelt haben könnte, der  ihnen schon häufiger bei den Dreiseler Seniorenweihnachtsfeiern aufgefallen ist und auch schon mal den eifrigen Helfern der Dorfgemeinschaft Dreisel mit Geschenken aufgelauert hat. Eine Spur, die nicht ganz abwegig erscheint angesichts der doch erstaunlichen Ortskenntnis des Wiederholungstäters.

Und schließlich hat der Täter ja auch sein schokoladiges Ebenbild in allen Tüten hinterlassen...